Historie

Bei den hier aufgeführten Programmen, handelt es sich um Projekte, welche von uns nicht mehr fortgeführt werden. Diese Programme sind zum freien Download, jedoch ohne jeglichen Support und ohne Dokumentation!

Achtung! Bei Computern mit aktuellen Prozessoren kann es vorkommen, dass einige DOS Programme nicht mehr laufen!

1984

 


Meine erste Erfahrung mit dem Computer, die mich nie mehr losgelassen hat. Ein Bekannter zeigte mir wie man auf dem ZX Spectrum Basic Programme schreiben kann. Das das meinen späteren Wertegang bestimmen wird war mir ab dieser Zeit klar.

1886

 


Mein erster eigener Computer ein C64. Leider war er zum Programmieren nach meinen Vorstellungen nicht besonders geeignet.

1887

 


Mein erster eigener PC. Nun konnte ich richtig arbeiten. Unter CP/M begann ich mit Assembler und Turbo Pascal zu programmieren.
Mit DBASE lernte ich in die Welt der Datenbankprogrammierung einzusteigen.

1988

 


Mit dem Polycomputer lernte ich erstmals richtig Assembler zu verstehen. Über eine Hex-Tastatur konnten zuvor hand-assemblierte Programme eingegeben werden und dann auf Wunsch Takt für Takt abgearbeitet werden. Alle Operationen des Bussystems waren mit Leuchtdioden sichtbar gemacht. Damit wurde es mir erstmals ermöglicht einen Computer in Zeitlupe bei der Arbeit zuzuschauen.

1989

 


Im VEB (Volkseigener Betrieb) lernte ich die Rechenmaschinen von Robotron kennen. Es waren 8-bit und 16-bit Rechner die mit dem Betriebsystem SCP (CP/M) liefen.
Die Geräte waren sehr solide gebaut, was man an den Gehäusen und am Gewicht leicht erkennen konnte. Mittels Emulatoren und selbst gepatchter Software war es mir mit dem A7100 möglich in die MS-DOS Welt einzusteigen.

1990

 



SRABRECH – unser erstes eigenes Produkt in der Selbstständigkeit. Ein Programm für Handwerker und Gewerbetreibende zur Lagerverwaltung,
Rechnungserstellung, Angebotsschreibung und Zahlungseingangsüberwachung.

1991

 

QQ das DOS – Startmenü mit vielen Features (320 frei belegbare Knöpfe zum Programmstart, Dateimanager, Telefonbuch, Kalender, Uhr, Spiel, grafische Oberfläche)

Download: QQ.ZIP 102 KByte

1993

 

Die zweite Version unser Warenwirtschaft hieß nun SRGRAF. Nun anstatt mit ASCII Zeichen war alles mit eigener Grafischer Oberfläche dargestellt. Gegenüber dem Vorgänger wurde nun
alles übersichtlicher und leichter bedienbar.
Mit SRGRAF war es nach einer kurzen Einweisung jedem möglich Angebote und Rechnungen in Sekunden zu erstellen.

Download der voll einsatzfähigen Version: SRGraf 2.5 240 KByte

1995

 

Das erste brauchbare Datenbankprogramm für Windwos. Mit Clarion für Windows begann für uns eine neue Zeit der Programmierung. Endlich war es möglich umfangreiche Datenbank-Projekte schnell und effizient zu entwickeln.